Über mich

Endlich Fliegenfischer!

ueber-michSeit Ende der Saison 2014 fische ich mit der Fliege. Da es in meiner Heimatstadt Mainz und im näheren Umland keine klassischen Gewässer für die Fliege gibt, treibe ich mich des Öfteren im erweiterten Umkreis von 200km+ um meine Heimat herum, um meinem Hobby nachzugehen.

Zu mir: 1977 in Mainz geboren, bin ich in Hochheim aufgewachsen und habe zeitweise in Frankfurt gearbeitet, konnte ich mich aber nie für ein Leben auf der hessischen Seite des Rheins erwärmen und bin meiner Heimatstadt immer treu geblieben. Beruflich bin ich seit fast 20 Jahren im Netz verankert, beschäftige mich mit Frontend-Design und Softwareentwicklung und führe, gemeinsam mit meinem Freund & Kompagnon, die kleine, feine Firma 4MORGEN im Herzen der Mainzer Altstadt, die sich Webseiten- und App-Entwicklung auf die Fahnen geschrieben hat.

Der Naturbursche in mir ist es letztlich, der neben der vielen Zeit vor dem Rechner einen Ausgleich in der Natur sucht und ihn, im Wasser stehend mit der Fliegenrute in der Hand, gefunden hat. Ich fische schon seit ich denken kann, die Fliegenfischerei hat jedoch innerhalb kurzer Zeit sehr viel Raum eingenommen, so dass ich auf die Idee zu diesem Blog kam. Auf den ersten Blick hat die Pflege eines Blog tatsächlich viel mit meiner täglichen Arbeit zutun, es gibt aber einen interessanten Unterschied. Geht es in meinem Job fast ausnahmslos um die Form, habe ich mit dem Wildfang die Möglichkeit, auch einmal redaktionell tätig zu sein und mir schwerpunktmäßig über Inhalte Gedanken zu machen.

Mich motiviert der Gedanke sehr, in den nächsten Jahren typische Fliegenfischen-Gewässer in Europa kennenzulernen. Slovenien und Schottland sind als nächste potentielle Ziele in meinen Fokus gerückt, aber auch Irland, die Fliegenfischerei im Mittelmeer und auf den Faröer Inseln finde ich sehr attraktiv. Ich bin gespannt ob ich es schaffe diese Länder zu befischen, und, falls ich diese Reisen realisiere, was ich dort erleben werde.

Viel Spaß schonmal jetzt mit dem Wildfang,
Stefan