Blog

Tagebuch eines Fliegenfischers

Oktober 25, 2017 von Stefan

Vor ein paar Tagen besuchte ich einen Rutenbaukurs bei Rolf Baginski in der Fränkischen Schweiz in Waischenfeld. Ich hatte kaum eine Vorstellung vom Ablauf eines Kurses, der sich um den Bau von Fliegenruten dreht, und auch das „Drumherum“ des Kurses gestaltete sich für mich als ein großes Fragezeichen, denn schließlich verbringt man knappe 5 Tage mit fremden Menschen den Großteil seiner Zeit auf engstem Raum. Rolf erwähnte gleich zu Beginn, der Kurs sei eine physische und auch psychische Gefahr für Körper und Geist – natürlich mit einem nachgeschobenen verschmitzten norddeutschen Lacher – am Ende hatte er damit aber in gewisser Weise Recht. Ich hab ganz schön was mitgenommen, im positiven Sinne.

zum vollständigen Beitrag

Le Kyll

Beitrag lesen
August 22, 2017 von Stefan

Unverhofft kommt oft – und so ging es letzten Sonntag einigermaßen spontan geplant mit meinem Fliegenfischen-Kumpel Johannes an die Kyll bei Fließem. Ich war nach meinem letzten sehr enttäuschendem Tripp an den Glan eine Woche zuvor recht gelassen was meine Erwartungen angeht, aber letztlich ist die Kyll ja nicht irgendein Flüsschen sondern rein fliegenfischen-technisch eines der Top-Gewässer in Deutschland.

zum vollständigen Beitrag

August 13, 2017 von Stefan

Ich machs kurz – ich war heute am Glan bei Lauterecken, wollte eigentlich einen schönen Fliegenfischen-Sonntag erleben. Aber die Einheimischen und der Fluß machten mir einen Strich durch die Rechnung.

zum vollständigen Beitrag

Klein aber fein…

Beitrag lesen
August 12, 2017 von Stefan

Zumindest abschnittsweise entpuppt sich so die Kyll bei Hillesheim. Ich war schon zwei Jahre nicht mehr an dem Fluß, und die letzten Male auch immer flußabwärts von Gerolstein. Um einmal eine andere Kyll zu entdecken ging es letzte Woche mal in eine andere Ecke.

zum vollständigen Beitrag

Mai 3, 2017 von Stefan

Zurück zur Murg, für ganze drei Tage. Nach den zweifelhaften Erfahrungen in der letzten Saison stattete ich im Mai 2017 erstmals einen Besuch an meinem Lieblingsfluss ab. Mein Fliegenfischenkumpel Bernard aus Frankreich war schon ein, zwei Wochen vor mir dort und berichtete mir schon von geänderten Randkriterien für die Fischerei und auch von einer wundersamen Genesung des Mittelgebirgsflüsschens.

zum vollständigen Beitrag

April 14, 2017 von Stefan

Mein zweiter Besuch der Ahr dieses Jahr, diesmal hat es mich mit meinem Kumpel Stephen an die Fliegenstrecke in Bad Neuenahr verschlagen. Da ich rein organisatorisch meinen Hund nicht unterbringen konnte und es ehrlich gesagt es auch mal an der Zeit ist, Carlos mit dem Fliegenfischen vertraut zu machen, kam der Kleine also kurzerhand mit ans Wasser.

zum vollständigen Beitrag

April 9, 2017 von Stefan

Nicht weit von meiner Heimat entfernt liegt das Städtchen Bad Kreuznach, idyllisch an der Nahe gelegen. Die Besonderheit: Selbst ein spontaner Fliegenfischen-Tripp ist hier immer möglich, denn der Erlaubsschein für die Nahe kann ganz einfach im Blumenladen „Stil und Blüte“ für kleines Geld erworben werden, auch Sonntags von 8 Uhr bis 11:30 Uhr.

zum vollständigen Beitrag

April 2, 2017 von Stefan

Mein zweiter Ausflug dieses Jahr führte zum Simmerbach, ein kleines Gewässer, nicht weit von Bad Kreuznach entfernt und damit für mich recht fix zu erreichen. Ich wollte die Strecke rund um den Campingplatz Haumühle befischen, kurz vor der Mündung des Simmerbachs in die Nahe.

zum vollständigen Beitrag

März 29, 2017 von Stefan

Endlich – back again nach ewiger Pause. Letztes Jahr war leider nicht so meines, ich war einfach viel zu wenig fischen obwohl mich meine Leidenschaft für die Fliegenfischerei keinesfalls verlassen hat. Dieses Jahr soll es hoffentlich anders werden. Und ich hatte letztes Wochenende schonmal einen grandiosen Start in die neue Saison. Materialmäßig gut gerüstet checkte ich bereits vor ein paar Wochen mögliche Ziele für einen oder zwei Tage am Wasser. Nicht zu weit weg sollte es sein, maximal 150km von Mainz entfernt, kein Miniflüsschen sondern schon was wo man auch mal einen ordentlichen Wurf machen kann ohne sich gleich in sämtlichen Baumkronen zu verfangen und natürlich ein schon im März freigegebenes Gewässer.

zum vollständigen Beitrag

Thüringer Forellen

Beitrag lesen
Mai 14, 2016 von Stefan

Das Verhältnis von Goethe zu Forellen und dem Fischen im Allgemeinen ist mir nicht bekannt, trotzdessen habe ich mich letztes Wochenende zu einem Kurztripp in Weimar eingefunden um über Pfingsten mein Glück an der Ilm zu versuchen. Im Fokus meiner kleinen Reise stand jedoch der Besuch lieber Freunde in der Kulturstadt Weimar, so dass die Ausflüge mit der Fliegenrute sich als etwas kürzer als üblich entpuppten.

zum vollständigen Beitrag